Hotel Matheisen & Restaurant Der Wirsingkönig
Ihr Ruhepunkt zwischen Köln & Düsseldorf

Unsere Geschichte
Lernen Sie uns kennen


Rund 200 Jahre alt sind die Grundmauern vom Hotel Matheisen, und  seit 1882 befindet sich in diesen Mauern eine Schank­wirtschaft.

Im Jahre 1902 gründeten sich die närrischen Grielächer bei der dama­ligen Wirtin "Molls Grietche".

1928 ging das Anwesen in den Besitz von Katharina und Josef Matheisen, einem Land­wirt aus dem Örtchen Gohr bei Dormagen. Die gemein­same Tochter Elisabeth hei­ratete 1931 den Worringer Musik­lehrer Josef Meurer.

Da dieser früh ver­starb trat schon mit jungen Jahren  deren Sohn Norbert (Bäthes) in den Betrieb ein. Zusam­men mit seiner Ehe­frau Christine ( Sting) über­nahmen Sie 1963 die Füh­rung des Lokals.In dieser Zeit fanden in dem damaligen Saal auf der ersten Etage Ver­sammlungen, Karnvals­sitzungen und Bälle, Theater­vor­führungen und Konzerte statt. 1970 wurde der Saal für diese Ver­anstaltungen ge­schlossen. Bis 1980 fanden dann noch Aus­stellungen der ört­lichen Tier­zucht Vereine statt.

Von 1980 bis 1981 wurde in einem kom­pletten Um­bau  aus dem Lokal mit Saal  ein Hotel- Restaurant mit 100 Sitz­plätzen, einem gemüt­lichen Theken­bereich und aus dem Saal wurden 12 Hotel­zimmer.

1997 über­nahm mit Ute Jansen und Lutz Meurer die 4. Generation die Geschicke des Betriebes.